Hauptsponsoren

Hauptsponsoren

GroĂźsponsoren

Gebr. Siebers Tiefbau GmbH Im Hammereisen 12 47559 Kranenburg Telefon:+49 (0) 28 26 - 91 45 3 Fax: +49 (0) 28 26 - 91 45 55

GroĂźsponsoren

Gebr. Siebers Tiefbau GmbH Im Hammereisen 12 47559 Kranenburg Telefon:+49 (0) 28 26 - 91 45 3 Fax: +49 (0) 28 26 - 91 45 55

Orga UnterstĂĽtzer

Weitere Sponsoren

GroĂźe StraĂźe 30 D-47559 Kranenburg Telefon 02826 - 1252 Fax 02826 - 92370 email: info@elektro-van-kessel.de
Leichtathletik Nütterden bedankt sich bei allen Unterstützern. Denken Sie bei Ihrem nächsten Einkauf an unsere Sponsoren.
neue_sportanlage_1_20120907_1251838401
Viel Erfolg beim EURORUN 2017!
Und bis nächstes Jahr!

"Mein StĂĽck Laufbahn"
Bitte hier mitmachen!

Spendenformular online ausfĂĽllen
oder hier zum ausdrucken .
Freud und Leid

Nachruf Dr. Rolf Nippoldt

Nachruf

Die Mitglieder des Vereins Leichtathletik NĂĽtterden e.V.
trauern um

Dr. Rolf Nippoldt

Stolze 30 Jahre leitete Rolf mit unermĂĽdlichem Einsatz
das Training und begleitete Kinder und Jugendliche zu
Wettkämpfen.
Seine erfolgreiche, sportliche Arbeit von Oktober 1984
bis 2014 hat er in Alben, gestaltet mit Berichten, Fotos und
Erlebnissen, in seiner unnachahmlichen Weise archiviert.
Die Pflege und Erfassung der Wettkampfresultate spiegeln
sich in Jahres- bzw. Jahrgangsbestenlisten und der „ewigen“
Vereinsbestenliste wieder. Die erzielten Erfolge mit den
Jugendlichen waren ihm Motivation, Ansporn, Kraft und Freude
fĂĽr sein ausdauerndes Engagement. Viele Auszeichnungen
des Leichtathletik-Verband Nordrhein (LVN/DLV)
dokumentieren seine Leistungen im LN-Vorstand und
Verbandsgremien. Entscheidungen, die den Verein heute
prägen, bis hin zur neuen Sportanlage, hat er mit beeinflusst.
Rolf hinterlässt eine große Lücke. Der Verein wird ihm alle
Zeit ein ehrendes Andenken bewahren.

Leichtathletik NĂĽtterden e.V.

 

Rolf Nippoldt stirbt im Alter von 72 Jahren

Rolf NippoldtKleve. Die Leichtathletik trauert um Rolf Nippoldt, der gestern im Alter von 72 Jahren gestorben ist. Der pensionierte Richter am Landgericht in Kleve steckte noch voller Ideen. Umso überraschender ist sein plötzlicher Tod, von dem seine ehemaligen Vereinskollegen, Freunde und Bekannte erfahren mussten. Zuletzt saß Rolf Nippoldt noch mit früheren Trainingspartnern zusammen und schwelgte mit ihnen in den Erinnerungen. Lebendig wurde dabei eine Zeit, als die von ihm geliebte Leichtathletik von ihrem heutigen Nischendasein weit entfernt war.

Mehr als 30 Jahre lang war Nippoldt aktiver Läufer und nahm an ungefähr 1200 Rennen teil. Fast jeden Wettkampf hat der passionierte Läufer mit Fotos und handschriftlichen Notizen archiviert. 2009 beendete er seine Wettkampfkarriere. Nur die Bäume seien noch seine Zuschauer, sagte Nippoldt unserer Zeitung anlässlich seines 70. Geburtstages. Bezug nahm er damit auf die Trainingsläufe im Reichswald, zu denen er gerne seine Laufschuhe schnürte.

Nachdem Nippoldt beruflich an das Landgericht Kleve versetzt worden war, schloss er sich Merkur Kleve an, später dem Lauftreff Nütterden und war Gründungsmitglied von Leichtathletik Nütterden. 30 Jahre lang gab Nippoldt sein Wissen und seine Begeisterung für die Leichtathletik, insbesondere die langen Laufstrecken, an junge Menschen weiter. Mit demselben Ehrgeiz, mit dem er die eigenen Wettkämpfe bestritt, stand Nippoldt als Trainer an der Strecke und fieberte mit den von ihm betreuten Athleten mit. Die besten Nachwuchsläufer bei den Straßenläufen seines Vereins auszuzeichnen, war ihm eine besondere Freude.

Rolf Nippoldt gehörte nicht zu den Lautsprechern seiner Zunft. Mit leisen, überlegt gesetzten Worten verschaffte er sich nachhaltig Gehör. Er war ein gern gesehener und geachteter Gesprächspartner, der sich auf vielen Ebenen der organisierten Leichtathletik einbrachte. Nippoldt hat sich um die Sportart verdient gemacht.

Viele Weggenossen werden dem vorbildlichen Menschen und Sportler auf seinem letzten Weg begleiten. Die Beisetzung ist am Freitag, 28. April, um 12 Uhr. Die Trauernden treffen sich an der Feierhalle des Friedhofes an der Merowinger StraĂźe in Kleve.

Quelle: RP, Reinhard Pösel

FOTO: RP, Evers

 

Freud + Leid in LN

Freud  + Leid in LN

Regelung fĂĽr Vereinsmitglieder ab 2002

Geburtstage von aktiven Mitgliedern
ab / mit  50  -  60  -  70  -  75  -  80  -  85  -  90  Jahre
erhalten Präsente oder Anerkennungen,
wenn sie organisatorisch tätig oder sportlich aktiv sind.

Ebenso bei
GrĂĽner Hochzeit, Silberhochzeit oder Goldhochzeit.

Krankenbesuche erfolgen bei stationärem Aufenthalt (nach der 1. Woche) oder Wiederholungsbesuch (nach der 4. Woche).

Im Sterbefall eines aktiven LN-Mitgliedes oder eigener Angehörige ( Ehegatte, Eltern, Kinder, Lebensgefährte) nehmen wir Anteil.


W i c h t i g :  Geschenke und Anerkennungen können nur
dann überreicht werden, wenn der Anlass durch persönliche oder schriftliche Einladung oder Anzeige bekanntgegeben wird / wurde. Die Überwachung und Ermittlung der einzelnen Anlässe kann von den Verantwortlichen im Verein nicht allein erfolgen.

Darum  eine  BITTE  an   A L L E:

Helft mit bei der Übermittlung der Anlässe und teilt uns diese umgehend mit
(kurzer Anruf oder Email)
an
Freud und Leid: Elke Derks, 02826 5400
oder an die Ăśbungsleiter, Lauftreff-Betreuer oder an den Vorstand.

Der Lauftreff ist seit dem 01.01.2002 eine Abteilung des Vereins.
Allerdings trifft die Regelung  n u r  für im Verein organisierte Mitglieder zu.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Der Vorstand
 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 19. September 2013 um 21:47 Uhr